Archivierter Artikel vom 04.02.2018, 20:34 Uhr
Altenkirchen

Vorne holt TTG alles

Bereits in den Doppeln fiel die Vorentscheidung: Die TTG Hargesheim/Roxheim gab beide Partien ab und verlor in der Tischtennis-Verbandsoberliga der Frauen bei der ASG Altenkirchen II mit 5:8.

Sabrina Wohlfahrt und Elfriede Stephan schafften es nicht, im Doppel eine 2:0-Führung nach Hause zu bringen, unterlagen noch mit 5:11, 7:11, 5:11. „Damit war unsere Niederlage eigentlich schon besiegelt, weil klar war, dass im Einzel aus dem hinteren Paarkreuz nichts kommen wird“, erläuterte TTG-Sprecherin Hannelore Huber. Das lag an zwei Gründen: Zum einen sind die Altenkirchenerinnen sehr ausgeglichen aufgestellt und somit hinten stark, zum anderen waren die beiden Hargesheimerinnen gehandicapt. Hannelore Huber wurde durch eine Erkältung geschwächt, bei Donata Eder waren die Schmerzen nach einer Rippenverletzung groß, sie musste zwei Partien aufgeben. Dadurch blieb die bärenstarke Vorstellung des vorderen Paarkreuzes unbelohnt. Dort holten die Hargesheimerinnen 5:0 Punkte. Sabrina Wohlfahrt gewann dreimal, Elfriede Stephan ihre beiden Partien, einmal drehte sie noch ein 0:2. „Die beiden haben super gespielt“, lobte Hannelore Huber. olp