Archivierter Artikel vom 16.10.2017, 15:42 Uhr
Rommersheim

VfR-Frauen verlieren mit 4:8

Ohne Spitzenspielerin Sabine Schneider wehrte sich der VfR Simmern in der Tischtennis-Verbandsoberliga der Frauen zwar nach Kräften beim TTC Rommersheim, musste aber eine 4:8-Niederlage hinnehmen.

„Wir hatten zwar durchaus unsere Chancen, letztlich geht der 8:4-Erfolg der Gastgeberinnen jedoch sicher in Ordnung“, resümierte Anja Tezcan, langzeitverletzte VfR-Teamchefin. Das neue vordere Paarkreuz mit Leila Jakobczak und Daniela Spreier konnte nicht an die Erfolgssträhne der letzten Wochen anknüpfen und so hatten die Beiden nicht nur im Eingangsdoppel, sondern auch gegen das mit Ex-Teamkameradin Steffi Thul und Christa Nober stark besetzte vordere Paarkreuz der Eifelerinnen das Nachsehen.

Nicole van Bellen (2), Jakobczak und Angela Isdepski holten die Punkt für Simmern, das mit 4:4 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz liegt. kjo