Archivierter Artikel vom 01.11.2016, 16:43 Uhr
Plus
Altenkirchen

VfR-Frauen gehen erstmals leer aus

Ohne Topspielerin Sabine Schneider musste der VfR Simmern in der Tischtennis-Verbandsoberliga bei der ASG Altenkirchen II eine nicht eingeplante 5:8-Niederlage und damit den ersten Punktverlust der laufenden Runde akzeptieren. Und das, obwohl Leila Jakobczak einen absoluten Sahnetag erwischte und mit drei Einzelerfolgen und einem Doppelgewinn an der Seite von Nicole van Bellen glänzte. Neuzugang van Bellen spielte zwar stark, agierte aber in den entscheidenden Momenten glücklos und ging ebenso wie die bislang verlässlich punktende Teamchefin Anja Tezcan in ihren Einzeln leer aus. Nur noch Angela Isdepski konnte einen Einzelerfolg beisteuern. Mit 6:2 Punkten sind die VfR-Frauen nun Dritter hinter Gau-Odernheim II und Weißenthurm. kjo