Simmern

VfR Simmern legt einen Traumstart hin

Drei Heimspiele an einem Wochenende und dann gleich drei deutliche Siege in der Tischtennis-Verbandsoberliga – war das das beste Wochenende in der Vereinsgeschichte? Gegen den Tabellenführer DJK SV RW Finthen siegten die Hunsrücker am Samstag mit 10:2, eine halbe Stunde später ging die SG Frei-Laubersheim mit 0:12 bei den Kreisstädtern unter. Am Sonntag setzte der VfR dann gegen die Finthener Reserve noch einen drauf und siegte ohne Markus Streicher mit 8:4. Damit stehen 8:0 Punkte zu Buche – und Tabellenpatz eins.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net