Archivierter Artikel vom 28.09.2018, 20:15 Uhr
Roxheim

Verbandsoberliga: TTG Hargesheim/Roxheim klarer Außenseiter

Der Saisonstart ist mit dem 7:7 in Trier gelungen, doch jetzt wartet eine fast unlösbare Aufgabe auf die Tischtennisspielerinnen der TTG Hargesheim/Roxheim. Am heutigen Samstag, 17 Uhr, erwarten sie in Roxheim im VfR Simmern einen der Titelanwärter der Verbandsoberliga. „Wir haben gegen das Team aus Simmern in den vergangenen Jahren nie gut ausgesehen“, sagt TTG-Sprecherin Hannelore Huber.

„Jetzt hat es sich noch einmal verstärkt.“ Stephanie Thul, in der Vorsaison Nummer eins des TTC Rommersheim, hat sich nach dem Rückzug ihres Teams dem VfR angeschlossen und steht auch da auf Position eins. Dadurch ist die ehemalige Monzingerin Daniela Spreyer nur noch Nummer vier. „Die Spielerinnen im hinteren Paarkreuz von Simmern sind stark genug, um auf Position eins oder zwei zu spielen“, sagt Huber. „Ich wüsste nicht, wo bei uns Punkte herkommen sollten.“ ga