Kirn

Verbandsoberliga: TTC Kirn beim Schlusslicht

Der TTC Kirn will die Hinrunde in der Tischtennis-Verbandsoberliga am heutigen Samstag, 18 Uhr, mit einem Sieg bei Schlusslicht RW Finthen abschließen. Allerdings treten die Gäste ohne Alan Kulczycki, ihre Nummer drei, an. „Alan ist ein Punktegarant, zudem müssen alle anderen aufrücken“, gibt TTC-Spielführer Michael Adam zu bedenken.

„Ich hoffe nicht, dass es gefährlich wird, aber es könnte passieren.“ Dennoch sieht er seine Mannschaft beim Aufsteiger in der Favoritenrolle. Im vorderen Paarkreuz sollten Szymon Kulczycki und Steven Poensgen ihre Einzel gewinnen. Doch auch aus der Mitte und von hinten muss etwas kommen, um keine unliebsame Überraschung zu erleben. Für Adam ist die Begegnung mit kurzen Wegen verbunden: Er wohnt in Finthen. ga