Archivierter Artikel vom 14.11.2014, 20:45 Uhr
Plus
Winzenheim

Verbandsoberliga: Schlusslicht zu Gast in Winzenheim

Das sollte eigentlich kein Problem für die Tischtennisspieler der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim sein: Der Dritte der Verbandsoberliga empfängt am heutigen Samstag, 18 Uhr, Schlusslicht Rot-Weiß Finthen. „Natürlich wollen wir gewinnen“, sagt Spielführer Holger Schwierz. „Aber die Hälfte der Finther hat schon als Fahrstuhlmannschaft in der Oberliga gespielt. Die kennen sich mit solchen Situationen aus. Insofern gibt es keinen Grund, den Gegner zu unterschätzen.“ Die Gäste sind zwar noch sieglos, holten aber schon zwei Unentschieden und verloren zweimal nur 7:9. Die einzigen klaren Niederlagen kassierten die Finther gegen zwei Topteams. Insofern ist die Mannschaft durchaus wettbewerbsfähig.