Archivierter Artikel vom 16.11.2018, 20:38 Uhr
Kirn

Verbandsoberliga: Ein Punkt wäre okay

Unter erschwerten Bedingungen treten die Tischtennisspieler des TTC Grün-Weiß Kirn am Sonntag, 11.30 Uhr, in der Verbandsoberliga bei der TTG Trier/ Zewen an. Die Kirner müssen auf Steven Poensgen und Michael Adam verzichten. Poensgen, gerade erst genesen, hat sich erneut die Hand gebrochen.

Er hatte sich beim Fußballspielen so geärgert, dass er mit der Faust auf den Boden schlug und sich dabei die Verletzung zuzog. Seine Favoritenstellung hat der TTC damit eingebüßt. „Die Trierer stehen in der Tabelle zwar hinter uns, können aber alle spielen“, sagt der Kirner Teamsprecher Michael Werle. „Wenn wir einen Punkt holen, wäre ich hoch zufrieden.“ TTC-Spitzenspieler Szymon Kulczycki wird im vorderen Paarkreuz seine Siege einfahren. Auch in den anderen Mannschaftsteilen ist das Kräfteverhältnis in etwa ausgeglichen. Chancenlos sind die Kirner nicht. „Es wird aber ein wirklich schweres Spiel“, sagt Werle. ga