Archivierter Artikel vom 04.11.2018, 15:45 Uhr
Plus
Frankenthal

Vaterfreuden helfen Weitefeld – TuS gewinnt in Frankenthal und baut die Tabellenführung aus

13 Punkte standen zum Ende der Tischtennis-Saison 2017/18 nach 18 Partien auf dem Konto des TuS Weitefeld-Langenbach. Jetzt sind es nach sechs Begegnungen bereits elf. Die Westerwälder setzten am Samstag nämlich auch beim starken Aufsteiger TTF Frankenthal ihren Siegeszug in der Oberliga Südwest fort und holten bereits ihren fünften Erfolg in dieser Runde. „Wir haben verdient gewonnen“, war Mannschaftsführer Thomas Becker nach dem 9:5-Sieg bester Laune. Die Doppel gingen etwas glücklich mit 2:1 an die Gastgeber, die sich zweimal im fünften Satz behaupteten. Auch auf den vorderen Positionen hatte Frankenthal einen Vorteil. Yannick Schneider punktete zwar gegen Jens Langstein, blieb gegen den peruanischen Abwehrspezialisten Diego Rodriguez Egocheaga aber hinter seinen Möglichkeiten zurück. Der Südamerika-Meister des Jahres 2014 besiegte zudem genauso wie Langstein Weitefelds Nummer zwei Christian Köhler.

Lesezeit: 1 Minuten