Archivierter Artikel vom 18.05.2022, 19:31 Uhr
Niederhausen

TTSG ist froh, dass anstrengende Corona-Saison endet

Im letzten Verbandsliga-Heimspiel kassierten die Tischtennisspieler der TTSG Niederhausen/Norheim eine 5:9-Niederlage gegen den SV Wolsfeld. Zur Halbzeit führten die Gastgeber noch mit 5:4, dann folgten fünf Einzelniederlagen. Es punkteten in den Doppeln Jörg Feuckert/Florian Franzmann sowie Torsten Herberich/Jens Braun.

TTSG ist froh, dass anstrengende Corona-Saison endet
Foto: Klaus Castor

Jeweils einen Einzelerfolg steuerten Christoph Beuscher (Foto), Herberich und Braun bei. „Zwischenzeitlich haben wir mit einem Unentschieden geliebäugelt, doch letztendlich geht der Sieg für Wolsfeld in Ordnung. Leider trat zum Abendspiel die TTG Daun II aufgrund Spielermangels nicht an, die Punkte gehen kampflos an uns, und somit sichern wir uns den siebten Tabellenplatz. Alle unsere 16 Saisonpunkte haben wir gegen die vier Mannschaften hinter uns geholt“, bilanzierte Mannschaftsführer Franzmann und ergänzte: „Wir sind froh, dass wir diese anstrengende Corona-Saison hinter uns gebracht haben, die vielen Spielverlegungen und Ersatzstellungen waren schon sehr fordernd. Wir sind glücklich, eine weitere Saison in dieser Klasse spielen zu dürfen, und hoffen auf Normalität.“ olp Foto: Klaus Castor