Archivierter Artikel vom 04.12.2017, 14:07 Uhr
Bietigheim-Bissingen/Wirges

TTC Wirges rutscht auf den letzten Tabellenplatz ab

Der TTC Wirges hat auch sein zweites Kellerduell in der Tischtennis-Regionalliga verloren und ist damit auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Eine Woche nach dem 7:9 in Kerpen Illingen setzte es für die Westerwälder am späten Sonntagnachmittag eine 3:9-Klatsche (15:30 Sätze) beim bislang punktlosen Schlusslicht TTC Bietigheim-Bissingen.

Obwohl in Bestbesetzung angetreten, bekamen die Wirgeser innerhalb von knapp drei Stunden deutlich die Grenzen aufgezeigt, für einen Punktgewinn kamen sie nie in Frage. Aus den drei überaus deutlichen Dreisatz-Eingangsdoppeln gingen sie dank Christian Güll/Mattes Häusler einmal als Gewinner vom Tisch. In den Einzeln bauten die gastgebenden Württemberger ihren Vorsprung auf 5:1 aus, bevor Niclas Ott mit einem Fünfsatz-Erfolg gegen Miao Xing Xu für Wirges verkürzte. Doch spätestens mit Maxim Chaplygins Fünfsatz-Sieg im Spitzeneinzel gegen Ronny Zwick war die Entscheidung zugunsten von Bietigheim-Bissingen gefallen. Da war Jan Limbachs 3:1-Erfolg gegen Pekka Pelz allenfalls noch Ergebniskosmetik. gh

Am Sonntag erwarten die Wirgeser um 14 Uhr den Tabellenachten FT 1844 Freiburg.