Archivierter Artikel vom 19.02.2018, 16:11 Uhr
Grenzau

TTC Grenzau spielt in Gummersbach gegen TTC Bergneustadt

Am Sonntag zeigten zwar alle drei Spieler des Tischtennis-Bundesligisten TTC Grenzau sehr ordentliche Leistungen, dennoch setzte es die nächste 0:3-Niederlage gegen den Tabellenzweiten TTC Fulda-Maberzell. Damit steht bereits fest, dass die Brexbachtaler die Bundesliga-Runde wie im Vorjahr als Schlusslicht abschließen werden.

Foto: Wolfgang Heil

Einen Absteiger wird es jedoch erneut nicht geben, da die Bundesliga auf zwölf Vereine aufgestockt werden soll. Bereits am heutigen Dienstag, 19.30 Uhr, treten die Schützlinge von Trainer Dirk Wagner (rechts, hier mit Jörg Schlichter) in Gummersbach zum bedeutungslosen drittletzten Saisonspiel beim TTC Bergneustadt an. Der liegt nur einen Platz vor den Grenzauern, weist aber sechs Punkte mehr und das wesentlich bessere Spielverhältnis auf. Die Play-off-Runde ist für Sharat Kamal Achanta, Benedikt Duda, Steffen Mengel und Alvaro Robles jedoch unerreichbar. Für das gebeutelte Grenzauer Team kann es nur darum gehen, sich wie gegen Fulda achtbar aus der Affäre zu ziehen. gh Foto: Wolfgang Heil