Archivierter Artikel vom 18.05.2015, 14:19 Uhr
Plus
Grenzau

TTC Grenzau II hat als Regionalliga-Vizemeister den Aufstieg in die 3. Bundesliga geschafft

Die zweite Tischtennis-Mannschaft des TTC Zugbrücke Grenzau hat als Tabellenzweiter der Regionalliga Südwest hinter dem ASV Grünwettersbach II den Aufstieg in die 3. Bundesliga geschafft. Ausschlaggebend dafür war, dass der 1. FC Saarbrücken II als Rangzweiter der 3. Bundesliga Süd am Sonntag das Aufstiegsspiel gegen den Nord-Zweiten SV Brackwede mit 6:1 gewann und damit einen Platz in der Süd-Staffel für Grenzau II freimachte. Die Grenzauer Aufstiegsmannschaft, von links: 2. Vorsitzender und Betreuer Frank Knopf, Alberto Mino, Pawel Foltanowicz, Krisztian Katus, Martin Palatinus, Kamil Matejka, Manfredas Udra und Vereinspräsident Manfred Gstettner. Von diesem Team wird in der nächsten Saison allerdings nur noch Alberto Mino für Grenzau II an den Tisch gehen. Neuer Spitzenspieler wird der kroatische Nationalspieler Luka Fucec (bisher VfR Birkmannsweiler). Weitere Zugänge für die Vierermannschaft in der 3. Bundesliga sind Frederick Jost (Mainz 05) aus dem deutschen Junioren-Nationalkader und Maikel Sauer (TTC Bietigheim-Bissingen). gh