Archivierter Artikel vom 19.09.2021, 20:52 Uhr
Plus
Simmern

Simmern vergibt den Sieg gegen Daun-Gerolstein in den Doppeln

Das erste Spiel der Tischtennis-Verbandsoberliga für den VfR Simmern startete mit einer Stunde Verspätung, weil die TTG Daun-Gerolstein am Nachmittag in Kirn ran musste und dort in fast vier Stunden ein Unentschieden erkämpfte. Wer aber auf mangelnde Kondition bei der TTG gehofft hatte, der wurde enttäuscht. In der Kreisstadt Simmern erreichten die Gäste erneut ein 8:8-Unentschieden. Spielzeit: abermals vier Stunden.

Lesezeit: 1 Minuten