Archivierter Artikel vom 13.03.2016, 16:10 Uhr
Plus
Fachbach

SG Lahnbrück Fachbach macht vorzeitig die Vizemeisterschaft klar

Die SG Lahnbrück Fachbach ist trotz einer neuerlichen 6:9-Heimniederlage gegen die TTG Mündersbach/Höchstenbach nicht mehr vom zweiten Platz der 1. Tischtennis-Rheinlandliga zu verdrängen. Denn tags darauf kam der VfL Kirchen bei Abstiegskandidat GW Zewen nicht über ein überraschendes Remis hinaus und kann die Fachbacher in den noch ausstehenden Begegnungen nicht mehr einholen. Am 30. April geht es dann in Kirn gegen den Vizemeister der Rheinhessenliga, vermutlich RW Mainz-Finthen, um die Chance, wer als Erster in der Rangliste möglicher Nachrücker für die Verbandsoberliga in Frage kommt. Vorher, am 9. April, steht aber noch das letzte Liga-Spiel im Gemeindezentrum gegen GW Kirn an. Den Aufstieg in der Tasche haben unterdessen die TTF Konz nach ihrem deutlichen 9:2-Heimerfolg gegen den VfL Kirchen.

Lesezeit: 3 Minuten