Archivierter Artikel vom 10.04.2020, 11:17 Uhr
Frankfurt/Region

SF Höhr-Grenzhausen profitieren vom vorzeitigen Ende – Oberligisten Weitefeld und Grenzau II im Mittelfeld

Michael Geiger sprach von einer „Herkulesaufgabe unter Hochdruck“, die das Präsidium des Deutschen Tischtennis-Bundes und die Vertreter seiner 18 Landesverbände via Telefonkonferenz gemeinsam „bestmöglich gelöst“ haben. „Ein Trainer würde stolz sagen: Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, so der DTTB-Präsident. Die getroffene Entscheidung beinhaltet, dass die Saison 2019/20 für den Mannschaftsspielbetrieb in ganz Deutschland von der untersten Kreisklasse bis zur Bundesliga inklusive Pokal- und Relegationsspielen aufgrund des Coronavirus beendet ist.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net