Region

SF Höhr-Grenzhausen im Dreierpack: Heimspieltage für die Westerwälder Tischtennis-Oberligisten

Nach einem spielfreien Wochenende sind die Westerwälder Mannschaften in der Tischtennis-Oberliga wieder gefordert. Während der TuS Weitefeld-Langenbach gegen den TV 1860 Nassau den nächsten Anlauf unternimmt, die ersten Punkte einzufahren (So., 11 Uhr), geht der TTC Zugbrücke Grenzau zweimal und Aufsteiger SF Höhr-Grenzhausen gleich dreimal an die Platte. Einzig der TTC Wirges setzt auch an diesem Wochenende aus.

Grenzaus Reserve bekommt es in eigener Halle zunächst mit dem TTC Berus zu tun (Sa., 19 Uhr), der mit einem Sieg und einem Remis gut aus den Startlöchern gekommen ist. Am nächsten Tag schlägt dann die DJK Heusweiler in der Zugbrückenhalle auf (So., 11 Uhr), die nach drei Spielen auf ausgeglichene 3:3 Punkte kommt.

Das vollste Programm haben die Sportfreunde aus Höhr-Grenzhausen vor der Brust, die erst gegen Nassau (Sa., 14 Uhr), dann gegen Heusweiler (Sa., 18 Uhr) und am folgenden Morgen gegen Berus spielen (So., 11 Uhr). Ziel der Höhrer ist es sicher, nach einem Remis und zwei Niederlagen endlich den ersten Sieg einzufahren. ros