Archivierter Artikel vom 27.03.2022, 21:19 Uhr
Bad Kreuznach

Schlussdoppel rettet das 8:8 bei Mainz 05

Drei von vier möglichen Punkten sicherte sich die SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/ Winzenheim am Doppelspieltag der Tischtennis-Verbandsliga. Beim 9:0 gegen Schlusslicht SG Alsheim zeigten sich die Gastgeber in Winzenheim nervenstark. Drei Siege wurden mit 11:9 im fünften Satz eingefahren, Steffen Eid (Foto) siegte im Entscheidungssatz mit 11:7.

Schlussdoppel rettet das 8:8 bei Mainz 05
Foto: Klaus Castor

Neben ihm waren Max Haberscheidt, Maciek Cieslik, Anique Javaid, Florian Faber, Kristof Bielinski, Bielinski/Faber, Javaid/Haberscheidt und Cieslik/Eid erfolgreich. Das 8:8 beim FSV Mainz 05 IV retteten Bielinski und Faber mit einem 11:2, 13:11, 13:11 im Schlussdoppel. Sie hatten genauso wie Javaid/Cieslik auch in den Auftaktdoppeln gewonnen. Einzelpunkte steuerten Bielinski (2), Faber, Javaid und Cieslik bei. Die SG liegt nun vier Minuspunkte hinter Spitzenreiter TG Wallertheim II. Der Relegationsrang zwei ist ihr aber kaum noch zu nehmen. olp Foto: Klaus Castor