Archivierter Artikel vom 16.10.2017, 15:42 Uhr
Simmern

Reich feiert im Derby den ersten Sieg

Der Blick auf die 2. Rheinlandliga und die 1. Bezirksliga Süd im Tischtennis:

2. Rheinlandliga

TuS Dichtelbach – TTSG Niederhausen/Norheim 9:5. Drittes Spiel, dritter Sieg – beim TuS läuft es. Schon die Doppel brachten den Dichtelbachern einen kleinen Vorteil, denn Arturo Pastoriza/Torsten Musshoff gewannen klar und Jonas Heydt/Joel Mähringer ganz knapp mit 12:10 im fünften Satz. In den Einzeln feierte Pastoriza ebenso wie Musshoff und Tobias Weber zwei Siege, den neunten Punkt steuerte Nico Ballbach hinzu.

1. Bezirksliga Süd

SG Reich-Michelbach – VfR Simmern III 9:7. Den ersten Saisonsieg für Reich gab es ausgerechnet im wichtigen Derby gegen die Simmerner Drittgarnitur. Reich hat nun 2:10 Punkte als Schlusslicht, der VfR ist Drittletzter mit 2:8 Zählern. Das entscheidende Doppel gewannen die Reicher Michael Gerhardy und Mario Adamus glatt mit 3:0 gegen Zoltan Katona und Nico Lamby. Vorher punkteten Gerhardy/Adamus, Peter Wagner/Hans-Jürgen Grabe, Bernhard Donsbach/Axel Michel, Gerhardy (2), Donsbach (2) und Wagner. Für Simmern III siegten Markus Schellenbeck (2), Stefan Schäfer (2), Katona, Lamby und Michael Mallmann. mb