Archivierter Artikel vom 03.04.2022, 16:00 Uhr
Plus
Simmern

„Rabenschwarzer Tag“: Simmern verliert 3:9 gegen den Vorletzten Kirn

Eigentlich wollte der VfR Simmern in der Tischtennis-Verbandsoberliga einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen, aber am Ende kam es anders. Mit 3:9 mussten sich die Hunsrücker dem Vorletzten TTC Grün-Weiß Kirn geschlagen geben, auch weil Spitzenspieler Markus Streicher kurzfristig ausfiel. Kirn reiste mit voller Kapelle an.

Lesezeit: 1 Minuten