Archivierter Artikel vom 15.11.2015, 17:29 Uhr
Plus
Kreisgebiet

Ochtendung und Mendig stehen mit leeren Händen da

Trotz guter Leistungen hat das Wochenende in der Tischtennis-Verbandsoberliga der DJK Ochtendung nichts Zählbares beschert. Zunächst unterlag die DJK in der Wernerseckhalle dem Tabellenzweiten Sportfreunde Höhr-Grenzhausen mit 4:9 und musste dann im Auswärtsspiel bei den SF Nistertal eine 3:9-Niederlage einstecken. „Vor allen Dingen gegen Höhr-Grenzhausen haben wir am Anfang sehr gut mitgehalten“, stellte Mannschaftsführer Torsten Gresch fest.

Lesezeit: 2 Minuten