Plus
Wirges

Niederlage und Sieg für den TTC Wirges

Erwartungsgemäß gab es für den TTC Wirges in der Tischtennis-Regionalliga am Wochenende eine Niederlage und einen Sieg. Beim Tabellenführer TTC Wöschbach gelangen dem Neuling immerhin vier Spielgewinne, beim punktlosen Schlusslicht in Heilbronn folgte ein hauchdünner 9:7-Erfolg nach einem fast vierstündigen harten Kampf.

In Wöschbach war gegen das überragende obere Paarkreuz um den langjährigen Bundesligaspieler Dmitrij Mazunov nichts zu holen. Die Wirgeser führten aber nach den Doppeln überraschend mit 2:1. Güll/Häusler und Sporcic/Braun waren erfolgreich, in den Einzeln punkteten Niclas Ott und Mattes Häusler mit zwei klaren Dreisatz-Siegen für die Wirgeser.

In Heilbronn waren in den Eingangsdoppeln für die Gäste nur Güll/Häusler erfolgreich. Das Schlusslicht hielt bis zum 7:7 mit, dann erst machten Mattes Häusler und erneut Güll/Häusler den knappen Sieg perfekt. Die weiteren Punkte in den Einzeln sicherten für Wirges Sven Müller, Jan Limbach, Niclas Ott (2), Christian Güll und Daniel Sporcic. gh