Archivierter Artikel vom 03.07.2017, 14:54 Uhr
Plus
Altenkirchen

Niederländer sind spitze im Vierertisch

Dennis Fischer saß am Samstagabend auf einer Bank vor der Sporthalle auf der Altenkirchener Glockenspitze und schnaufte nach seinem Zweitrundenspiel erst einmal kräftig durch. „Ich hatte eigentlich gedacht, die Franzosen wären die Krönung“, sagte er, „aber der war ja der absolute Wahnsinn, obwohl ich mit mir auch zufrieden sein konnte.“ Fischer sprach voller Respekt vor seinem Bezwinger, der Aufschläge wie Peitschenhiebe übers Netz feuerte, auch im weiteren Turnierverlauf unbeirrt seinen Weg weiterverfolgte und knapp vier Stunden später zum zweiten Mal in Serie die Vierertisch-Weltmeisterschaft für sich entschied. Der Niederländer Martijn de Vries ließ seinen Gegnern keine Chance. Genauso wie Fischer, sahen Christian Güll vom TTC Wirges, der Franzose Alexandre Brigault und Endspielgegner Thomas Pellny kein Land gegen den Titelverteidiger.

Von René Weiss Lesezeit: 2 Minuten