Weitefeld

Nach den Doppeln kommt zu wenig – Weitefeld II verliert erneut

Der TuS Weitefeld-Langenbach II hat in der Tischtennis-Verbandsoberliga Südwest eine weitere Niederlage einstecken müssen.

Dabei waren die Westerwälder beim 4:9 gegen die TTG Trier/Zewen wie zuvor beim bislang einzigen Saisonsieg gegen die SG Frei-Laubersheim mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln gegangen, nach denen dann aber kaum mehr etwas zusammenlief. Lediglich René Wallmeroth an Position zwei punktete für die TuS-Reserve zuverlässig. Abgesehen von Andreas Greb, der im Spitzeneinzel erst im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte, gingen die restlichen Matches allesamt klar an die Gäste aus der Moselstadt. hun

Zu den Einzelergebnissen