Plus
Koblenz

Nach angekündigten Beitragserhöhunen: Vereine kritisieren den Zeitpunkt der Maßnahe

Der Hauptausschuss des Tischtennisverbandes Rheinland/ Rheinhessen (RTTVR) hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, die Verbandsbeiträge je gemeldeter Mannschaft (mit Ausnahme der Kreisliga) zum 1. Juli leicht nach oben zu schrauben. In den meisten Spielklassen erhöhen sich die Beiträge zwischen zwei und vier Euro. Die extreme Ausnahme: Wer zum Beispiel eine Mannschaft in der 1. Kreisklasse ins Rennen schickt, muss 145 anstatt der bislang 114 Euro aufbringen. Richtig ans Eingemachte geht es für die Männer-Regionalligisten. Hier muss jeder Verein künftig 449 Euro berappen, bislang waren es „lediglich“ 350 Euro. Das ergibt sich aus den entsprechenden Bestimmungen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Für den RTTVR handelt es sich dabei nur um einen durchlaufenden Posten. Dem gegenüber steht aber auch eine merkliche Beitragssenkung in der Kreisliga um 30 Euro.

Von René Weiss Lesezeit: 3 Minuten