Archivierter Artikel vom 04.02.2018, 20:35 Uhr
Klein-Winternheim

Licht und Plastik stören

Der Tabellenführer war zu stark für die SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/ Winzenheim. Der Tischtennis-Verbandsoberligist unterlag beim RSV Klein-Winternheim mit 1:9.

Maciek Cieslik holte gegen den Ersatzspieler der Gäste den Ehrenpunkt für die SG. Eine knappe Partie lieferte im vorderen Paarkreuz zudem Kristof Bielinski ab. „Ansonsten waren alle Klein-Winternheimer einfach eine halbe Klasse stärker als wir“, bilanzierte SG-Sprecher Holger Schwierz. Er und seine Teamkollegen taten sich auch mit den Umständen schwer. Die Beleuchtung in Klein-Winternheim war für sie gewöhnungsbedürftig, auch das Spielen mit Plastikbällen bereitete Probleme. „Wir hatten fünf Materialspieler dabei, die bei dieser Art von Bällen ihre Stärken nicht mehr auf die Tische bekommen. Wir werden uns da in Zukunft etwas überlegen müssen“, sagte Schwierz, der vor allem mit seiner klaren Doppel-Niederlage gemeinsam mit Florian Faber haderte. olp