Archivierter Artikel vom 04.12.2016, 22:02 Uhr
Plus
Höhr-Grenzhausen/Fachbach

Kirner nicht in Topform

Nur einen von vier Punkten brachte Tischtennis-Rheinlandligist TTC Kirn von seiner Auswärtsfahrt in den Norden von Rheinland-Pfalz mit nach Hause. TTC-Sprecher Michael Adam redete nach dem 6:9 bei der SG Lahnbrück Fachbach und dem 8:8 beim TTC Zugbrücke Grenzau III nicht um den heißen Brei herum: „Das war eine Katastrophe.“ Beim Remis hatte nicht viel zum neunten Punkt gefehlt. Alleine drei Doppel gaben die Kirner im fünften Satz ab. Neben Eugen Mauter und Adam traf es Steven Poensgen und Johnas Henrich gleich zweimal, auch im Schlussdoppel. Die Grenzauer waren ersatzgeschwächt, zwei Spieler schenkten ihre Partien her, trotzdem konnten die Gäste daraus kein Kapital schlagen. Henrich, Poensgen, Adam, Mauter (2), Werle, Altmaier und Werle/Altmaier punkteten. In Fachbach lagen die Kirner lange vorne, kassierten in der zweiten Einzelrunde aber ein 1:5. „Da sind wir normalerweise stärker, aber außer Eugen Mauter war einfach keiner in Normalform“, bilanzierte Adam. Die Punkte holten Poensgen, Mauter, Adam, Werle, Mauter/Adam und Poensgen/Henrich. olp