Plus
Grenzau/Mainz

In Mainz muss Grenzau jede kleine Chance nutzen – Trainer Grujic warnt vor dem starken Muramatsu

Slobodan Grujic hat als Spieler und Trainer zu viel erlebt, um sich am siebten Spieltag schon aus der Ruhe bringen zu lassen. „Es ist noch nichts entschieden oder verloren“, sagt der Coach des TTC Zugbrücke Grenzau vor dem ersten rheinland-pfälzischen Duell der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) bei Aufsteiger 1. FSV Mainz 05 (Sonntag, 15 Uhr). „Aber wenn man sich die Tabelle anschaut, dann sieht man, worum es geht. Es ist ein ganz wichtiges Spiel für uns“, betont Grujic

Von Marco Rosbach
Lesezeit: 2 Minuten
Archivierter Artikel vom 25.11.2022, 17:07 Uhr