Archivierter Artikel vom 27.10.2019, 13:59 Uhr
Plus
Grenzau

Grenzau muss ans Limit gehen: TTC trifft am Montagabend in Neu-Ulm auch auf den WM-Dritten An Jaehyun

Nach sieben Begegnungen ohne Sieg setzt der TTC Zugbrücke Grenzau ganz oben an. „Wir wissen, dass alle drei Spieler am Limit agieren müssen, damit wir erfolgreich sein können“, sagt Trainer Chris Pfeiffer, der nicht findet, dass die Performance grundsätzlich nicht ausgereicht hätte. „Aber dass wirklich alle drei an einem Tag das Optimum rausholen, das haben wir noch nicht geschafft.“ Und das sei letztlich auch Kopfsache. Deshalb lag auf der Arbeit im mentalen Bereich der besondere Fokus vor dem Spiel der Tischtennis-Bundesliga beim Emporkömmling TTC Neu-Ulm, das zu ungewohnter Zeit am Montagabend ab 19 Uhr ausgetragen wird.

Von Marco Rosbach Lesezeit: 3 Minuten