Sinzig

Für den TuS Waldböckelheim war mehr drin

Rheinlandligist TuS Waldböckelheim zeigte beim Auswärtsspiel bei der SG Sinzig „Riesen-Tischtennis“, wie TuS-Sprecher Heiko Kehl sagte. Doch die Punkte behielten die Gastgeber, die 9:4 gewannen. „Das Ergebnis ist viel zu glatt ausgefallen.

Da waren viele enge Spiele dabei, für uns war mehr drin“, erklärte Kehl. Ein Knackpunkt war das Einzel von Eckhard Wohlleben, der 10:12 im fünften Satz unterlag. Auch für Alexander Geyer/Niklas Wohlleben (Foto) war mehr drin. Hinzu kam der Ausfall von Marius Domann. „Mit ihm hätten wir gewonnen“, vermutete Kehl. TuS-Punkte: Marcel Andrae, Matthias Zimmermann, N.Wohlleben und das Doppel Kehl/E. Wohlleben. olp Foto: Klaus Castor