Archivierter Artikel vom 16.04.2015, 16:17 Uhr
Plus
Grenzau

Finaltraum: Ein Heimsieg ist für Grenzau Pflicht

Ruwen Filus hat eine Ahnung davon, was seine Mannschaft am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr in der Grenzauer Zugbrückenhalle erwarten wird. Ein Jahr hat er für den TTC in der Tischtennis-Bundesliga gespielt, ehe es ihn zum Liga-Rivalen nach Fulda-Maberzell zog. Beide Vereine streiten nun darum, wer am Pfingstsonntag, 24. Mai, in der Frankfurter Fraport-Arena im Endspiel um die deutsche Meisterschaft spielen darf. Fulda hat in eigener Halle vorgelegt, es war in der laufenden Saison in der dritten Auflage dieser Begegnung der dritte 3:2-Sieg für die Heimmannschaft. Filus und Co. haben die besseren Karten in der Hand, ausruhen wollen sie sich darauf aber nicht. „Wir dürfen nicht auf die Sätze vertrauen“, sagt der Ex-Grenzauer. „Wir wollen den Sieg, denn unser Gegner wird zu Hause noch mal stärker sein.“

Lesezeit: 3 Minuten