Archivierter Artikel vom 03.04.2017, 14:02 Uhr
Saarbrücken/Grenzau

Faire Grenzauer Geste beim Abschied aus der 2. Bundesliga

Ohne sein Spitzenpaarkreuz war der TTC Grenzau II in der 2. Tischtennis-Bundesliga beim in Bestbesetzung angetretenen Tabellenvierten 1. FC Saarbrücken II chancenlos und unterlag mit 0:6. Alberto Mino musste aus dringenden familiären Gründen nach Spanien reisen, Jörg Schlichter kam in der ersten Mannschaft zum Einsatz. Für sie rückten Luca Fucec und Maikel Sauer nach oben, aus der dritten Grenzauer Mannschaft kamen der blutjunge Vincent Schwickert und Alexander Tiemann zum Einsatz, die in ihrem Doppel immerhin einen Satz gewannen.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net