Kirn

Erneut ein 7:9

Einen großen Kampf lieferte der TTC Kirn dem Tabellenführer der Tischtennis-Verbandsoberliga. Doch am Ende unterlagen die Gastgeber dem FSV Mainz 05 III mit 7:9.

„Mit dem gleichen Resultat haben wir schon in Nistertal verloren. Hoffentlich sind das nicht Punkte, die am Ende fehlen“, sagte TTC-Sprecher Stefan Altmaier, der ergänzte: „Dass wir verloren haben, liegt mit Sicherheit nicht an der Einstellung und an unserer Leistung. Die haben gestimmt. Es fehlt ein bisschen das notwendige Quäntchen Glück.“ So gingen drei der vier Fünf-Satz-Matches an die Gäste. Ein Knackpunkt waren auch die Doppel. Jedes Team holte sechs Einzelpunkte, da gab das 3:1 in den Doppeln den Ausschlag für die Mainzer. Steven Poensgen und Johnas Henrich gaben sowohl das Schlussdoppel (11:13, 6:11, 11:13) als auch das Auftaktdoppel (9:11 im fünften Satz) ab. Zu Beginn waren nur Altmaier und Michael Werle erfolgreich. Die Einzelpunkte der Kirner verbuchten Eugen Mauter (2), Poensgen, Henrich, Altmaier und Werle, der den einzigen Fünf-Satz-Sieg einfuhr und dabei einen 1:2-Satz-Rückstand drehte. olp