Plus
Grenzau

Einer fliegt, einer geht, einer fährt Zug – Grenzau verabschiedet sich mit knapper Heimpleite aus der Saison

Einen solchen Ausklang hat es in der Zugbrückenhalle noch nicht gegeben. Seit Jahren und Jahrzehnten werden vor dem letzten Heimspiel der Saison Trainer und verdiente Spieler verabschiedet, wenn sie den TTC Grenzau verlassen. Dann gibt's Blümchen und Geschenke, ein Foto mit Mannschaft und Vorstand, das gewohnte Programm eben. Doch nach einem Jahr Corona haben sich auch die Gepflogenheiten beim „Tschüss sagen“ verändert. Ehe am Dienstagabend in der Bundesliga-Partie gegen den TTC Bergneustadt der erste Ball übers Netz flog, gab's das Dankeschön ganz sicher und maximal sicher – über den Hallenlautsprecher. Genauer gesagt war es nur ein Dankeschön zum Abschied: Ioannis Sgouropoulos verlässt den Verein etwas überraschend und wechselt zum TTC Neu-Ulm, bei dem er am vergangenen Sonntag noch mit den Brexbachtalern zu Gast war.

Marco Rosbach Lesezeit: 4 Minuten