Archivierter Artikel vom 20.10.2017, 14:58 Uhr
Plus
Altenkirchen

Doppelter Einsatz am Wochenende: ASG-Frauen müssen sich in der Pfalz durchbeißen

Zweimal muss sich die Frauenmannschaft der ASG Altenkirchen an diesem Wochenende in der Tischtennis-Oberliga Südwest beweisen. Am Samstag ab 18 Uhr sind die Kreisstädterinnen bei der TSG Zellertal zu Gast, am Sonntagmorgen treffen sie auf den TTC Winnweiler – zwei Gegner, die in der Tabelle noch vor der ASG (6., 2:2 Punkte) stehen, aber das soll sich ändern, wenn es nach dem Geschmack von Alexandra Schumacher, Hannah Herschel, Julia Schuh und Katharina Demmer geht. Das Quartett, das vor einer Woche den TTC Nünschweiler mit 8:1 deklassierte, wird auch die beiden Aufgaben in der Pfalz bewältigen. Julia Schuh erinnert sich an die vergangenen Vergleiche gegen Zellertal und Winnweiler noch ganz genau: „Gegen Zellertal gab es zuletzt zwei ausgeglichene Spiele – einmal haben wir mit Ersatz unentschieden gespielt und knapp gewonnen.“ Als Lieblingsgegner stuft Altenkirchens Nummer drei den Tabellenvierten (3:3 Punkte) jedoch nicht ein. „Sie spielen unangenehm und irgendwie störend. Wir werden uns durchbeißen müssen, aber ich glaube schon, dass es für uns mit einem guten Ergebnis hinhauen wird.“

Lesezeit: 1 Minuten