Archivierter Artikel vom 12.05.2015, 21:56 Uhr
Plus
Winzenheim

Deutsche Pokalmeisterschaft: Viertelfinale ist für die SG durchaus machbar

Kristof Bielinski, Heinz Marzell und drei Fans fahren mit dem Auto nach Gütersloh. Holger Schwierz fliegt direkt aus Italien ein. Zum zweiten Mal in Folge haben sich die Tischtennisspieler der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim für die deutschen Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen qualifiziert. In Gütersloh trifft das SG-Trio in der Vorrunde der A-Klasse auf den TSV Brunsbüttel, die VSG Kugelberg Weißenfels, den TTC Langen und die TTF Kreuzau. Am Donnerstag, 17 Uhr, steigt die erste Begegnung. Zwei Partien folgen am Freitag. Das letzte Gruppenspiel findet am Samstag ab 10 Uhr statt. Mindestens Zweiter müssen die Frei-Laubersheimer werden, um ins Viertelfinale am Samstagnachmittag einzuziehen.

Lesezeit: 1 Minuten