Archivierter Artikel vom 05.12.2016, 17:56 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Das 1:9 kann SG-Freude nicht trüben

In der Tischtennis-Verbandsliga musste die SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim II im letzten Hinrundenspiel beim Klassenprimus aus Wackernheim antreten und kassierte die erwartete Niederlage. 1:9 hieß es. Den einzigen Punkt ergatterten die Kombinierten im Doppel. Die beiden Oldies Oliver Renner und Norbert Stachowiak hatten in ihrem Spiel viel Spaß und siegten nach zum Teil sehr ansehnlichen Ballwechseln mit 3:1. Christian Walser/Christoph Gres und Heinz Marzell/Steffen Eid unterlagen deutlich. Die Einzel verliefen ebenfalls klar zugunsten der Wackernheimer. In einzelnen Sätzen konnten die Kombinierten mithalten, am Ende mussten sie den Gegnern jedoch zu Siegen gratulieren. Nach der Hälfte der Saison rangiert die SG auf einem nicht für möglich gehaltenen fünften Tabellenplatz mit 13:9 Punkten. Das Team ist mit dieser Punkteausbeute überaus zufrieden, da das Ziel, der Klassenverbleib, bereits nach der Hälfte der Spielzeit erreicht sein dürfte.