Grenzau

„Da ist was drin“: Grenzau peilt ersten Saisonsieg an

Was nach dem ersten Heimspiel der Saison in der Tischtennis-Bundesliga hängen geblieben ist, das ist weit mehr als die Tatsache, dass der TTC Zugbrücke Grenzau gegen die hoch gehandelten TTF Ochsenhausen mit 1:3 verloren hat. „Es war eine enge Kiste“, sagt Colin Heow, der neue Trainer der Brexbachtaler. Und er ergänzt: „Das macht Mut für mehr.“ Die nächste Chance, die ersten Punkte zu holen, hat Grenzau bereits am Freitagabend, wenn ab 19 Uhr der ASV Grünwettersbach in der Zugbrückenhalle aufschlägt, ehe es dann am Sonntagnachmittag (15 Uhr) im Pokal beim Zweitligisten TTC GW Hamm um den Einzug in die zweite Runde geht.

Marco Rosbach Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net