Bingen

Bundesliga: TTG klarer Außenseiter

Auf ein Wiedersehen mit zwei ehemaligen Spielerinnen können sich die Fans des Tischtennis-Bundesligisten TTG Bingen/ Münster-Sarmsheim freuen. Am Sonntag, 14 Uhr, ist die DJK Kolbermoor zu Gast. Lily Zhang, die Nummer zwei des Teams aus Bayern, gehörte nur in der Vorsaison zum TTG-Kader.

Ding Yaping dagegen war neun Jahre lang die Binger Spitzenspielerin. Dass das Abwehrass nur die Nummer drei in Kolbermoor ist, verrät viel über das Kräfteverhältnis beider Teams. „Wir sind klarer Außenseiter“, sagt der TTG-Vorsitzende Joachim Lautebach. „Wir wollen uns aber besser verkaufen als im Hinspiel.“ Beim 0:6 in Kolbermoor gewannen die Binger Spielerinnen lediglich zwei Sätze. Nominell sind die Gäste, wenn sie in der gewohnten Aufstellung antreten, auf jeder Position besser besetzt. Doch da die DJK keine Chance mehr auf den Titel hat, ist es möglich, dass sie die ein oder andere Spielerin schont. ga