Plus
Kreisgebiet

Beitragserhöhung für den Spielbetrieb ab dem 1. Juli stößt auf wenig Gegenliebe – Vereine kritisieren den Zeitpunkt der Maßnahme

Die Erhöhung der Meldegebühren für die kommende Tischtennissaison ist beschlossene Sache und wird im Vorstand und den Vereinen der Tischtennisregion durchaus kontrovers diskutiert. Der Hauptausschuss des Tischtennisverbandes Rheinland/Rheinhessen (RTTVR) hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, die Verbandsbeiträge je gemeldeter Mannschaft zum 1. Juli leicht nach oben zu schrauben. In den meisten Spielklassen erhöhen sich die Beiträge zwischen zwei und vier Euro.

Von René Weiss, Maurice Brüseke, Bernd Linnarz Lesezeit: 5 Minuten