Plus
Sinzig

4000 Euro für fünf betroffene Vereine: Club der Tischtennissenioren spendet

Von Bernd Linnarz
Spendentreff vor dem Sinziger Rathaus mit (von links) Robert Berzem, Club-Ehrenpräsident Conny Steinkämper, Bürgermeister Andreas Geron, Wopo Poppelreuter, Thomas Hofeditz, Manfred Latz, Dirk-Peter Reuter, Regionsvorsitzender Ingo Terschanski und Gerd Hilgert.
Spendentreff vor dem Sinziger Rathaus mit (von links) Robert Berzem, Club-Ehrenpräsident Conny Steinkämper, Bürgermeister Andreas Geron, Wopo Poppelreuter, Thomas Hofeditz, Manfred Latz, Dirk-Peter Reuter, Regionsvorsitzender Ingo Terschanski und Gerd Hilgert. Foto: Bernd Linnarz
Lesezeit: 1 Minute

Die Flutkatastrophe an der Ahr hat auch zahlreiche Sportstätten vernichtet und viele Vereine hart getroffen. Dies gilt auch für die Tischtennisszene in der Region. Für einen Lichtblick sorgten nun die Vertreter des Club der Tischtennis-Senioren in Deutschland. Denn deren Ehrenpräsident Conny Steinkämper aus Bonn und Gerd Hilgert aus Trier, zuständig für den neuen Tischtennisverband RTTVR, übergaben im Sitzungssaal des Sinziger Rathauses eine Spende von 4000 Euro.

Fünf Vereine aus der Region, die massive Schäden durch das Hochwasser zu beklagen haben, konnten sich über jeweils einen Gutschein von je 800 Euro freuen. Die gab es jeweils für die Vorsitzenden Thomas Hofeditz (CfT Sinzig) Wolfgang Poppereuter (SG TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler) Dirk-Peter Reuter (Oberahrtaler Sportfreunde), Manfred Latz (TTG Kalenborn/Altenahr) ...