Schwirzheim

2. Rheinlandliga: TTSG gewinnt beim punktlosen Schlusslicht

Beim TTC Schwirzheim, dem punktlosen Schlusslicht der 2. Rheinlandliga, gewann die TTSG Niederhausen/ Norheim 9:4. Bis zum 3:3 verlief die Partie ausgeglichen.

Erst Torsten Herberich brachte die TTSG mit einem 12:10-Sieg im fünften Satz in die Erfolgsspur. Mit vier weiteren gewonnenen Partien in Folge zogen die Gäste auf 8:3 davon. Herberich steuerte wie Jörg Feuckert in den Einzeln zwei Punkte bei. Je ein Sieg gelang Michael Best, Christoph Beuscher und Jens Braun. Feuckert/Franzmann und Beuscher/Braun hatten in den Doppeln für die 2:1-Führung gesorgt. „Beim ersatzgeschwächten Tabellenletzten mussten wir einfach punkten“, sagte TTSG-Spielführer Florian Franzmann. „Das haben wir durch einen sehr konzentrierten Auftritt super hinbekommen.“ Er selbst hätte das Ergebnis noch deutlicher gestalten können, brachte aber eine 9:3-Führung im Entscheidungssatz nicht nach Hause. Mit ausgeglichener Punktebilanz belegen die Niederhausener den fünften Platz und erwarten in zwei Wochen zum Abschluss der Hinrunde die TTF Bad Sobernheim zum Derby.