Archivierter Artikel vom 06.03.2020, 20:06 Uhr
Waldböckelheim

1. Rheinlandliga: TuS braucht in Kirchen einen Sieg

30 Fans werden die Tischtennisspieler der TuS Waldböckelheim am heutigen Samstag, 17 Uhr, beim VfL Kirchen unterstützen. Es ist die vorentscheidende Partie um den Verbleib in der 1. Rheinlandliga.

Mit einem Sieg beim punktlosen Schlusslicht würden sich die Waldböckelheimer zumindest vorübergehend am TuS Dichtelbach vorbeischieben und auf den Relegationsrang klettern. Die Entscheidung würde dann voraussichtlich im direkten Vergleich am letzten Spieltag fallen. „Wir müssen gewinnen“, sagt der Waldböckelheimer Spielführer Heiko Kehl. „Es wird schwer genug, weil wir weiterhin ohne unsere Nummer eins uns zwei antreten. Es gibt aber trotzdem keine Alternative.“ Eckhard Wohlleben und Markus Feltens aus der zweiten Mannschaft sind gute Ersatzleute und sollten auch für Punkte gut sein. „Im hinteren Paarkreuz sind wir besser“, sagt Kehl, „in der Mitte sollten wir leichte Vorteile haben, vorne wird es aber mit Sicherheit schwer.“ ga