Archivierter Artikel vom 30.09.2015, 14:37 Uhr
Plus
Betzdorf

Tennisnachwuchs sprüht in Betzdorf vor Spielfreude

Voll auf seine Kosten kam der Tennisnachwuchs beim Miniturnier des TC GW Betzdorf: 23 Spieler nahmen in drei gemischten Klassen an den Wettbewerben teil. Bei den „Minis Anfängern“ und in der Altersklasse U 10 standen zunächst diverse Geschicklichkeitsspiele an, ehe es mit Schläger und Ball auf die Plätze ging. Bei den Jüngsten setzte sich Jacob Schiller mit 44 Zählern vor Sandro Lenz (43) sowie den punktgleichen drittplatzierten Til Orthen, Jamie Schmitz und Elias Schläger durch. Der beste U 10-Spieler war Finn Lietke mit 52 Punkten, gefolgt von Janne Rößling (46) Miatti Gateau (40). Im U 12-Wettbewerb sahen die Zuschauer, größtenteils Eltern, gutes Kindertennis. „Die Kinder zeigten nicht nur Spaß an der Bewegung, sondern spielten auch sehr konzentriert und bewiesen enorme Laufbereitschaft sowie den Willen zum Punktgewinn zeigten“, beobachtete Betzdorfs Sportwart Ingo Groß. Das Resultat waren lange Ballwechsel mit teilweise über 25 Ballkontakten. Jan-Luca Engel (Bad Ems) blieb ungeschlagen und gewann vor Jerrit Jendrosek (Müschenbach) und Marius Lenz (Kirchen). „Aufgrund der Begeisterung der kleinen Tenniscracks und der durchweg positiven Resonanz aus Kreisen der Eltern hat sich der Vorstand des TC GW Betzdorf entschlossen, diese Veranstaltung auch im kommenden Jahr in einem ähnlichen Umfang zu organisieren“, berichtet Ingo Groß.