Archivierter Artikel vom 27.02.2020, 18:37 Uhr
Altenkirchen

Romy Kölzer nach Aus bei AK ladies open: „Ich hatte eine gute Turnierwoche“

Romy Kölzer stand mit einer Portion Ratlosigkeit und Enttäuschung im Gesicht auf dem Center-Court des SRS-Sportparks und schien schon zu ahnen, was ihr ins Haus steht und kurz später widerfahren würde. Drei Breakchancen besaß die Betzdorferin in ihrem Zweitrundenspiel der „AK ladies open“ am Donnerstagnachmittag, als sie mit 1:6 und 3:4 hinten lag. Die Lokalmatadorin des Weltranglistenturniers auf der Altenkirchener Glockenspitze hätte zumindest den zweiten Satz wieder ausgleichen können, und wer weiß, was dann noch möglich gewesen wäre. Aber dann zeigte ihre Gegnerin, dass sie eine Nervenstärke besitzt, die für eine 14-Jährige nicht alltäglich ist.


René Weiss Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net