Archivierter Artikel vom 26.11.2021, 21:35 Uhr
Plus
Altenkirchen

Mit Unterstützung von ITF und WTA: Bei „AK ladies open“ geht's nun um 60 000 Dollar

Es ist der nächste Quantensprung in der Erfolgsgeschichte der „AK ladies open“: Das Altenkirchener Frauentennis-Weltranglisten-Turnier wird bei seiner neunten Auflage im Februar 2022 in eine höhere Preisgeld-Kategorie eingestuft. „Wir verstehen dies als eine wunderbare Würdigung unserer Arbeit“, freut sich Turnierdirektor Razvan Mihai. Nachdem im Premierenjahr 2014 auf der Glockenspitze um 15.000 Dollar gespielt worden war und zwischen 2015 und 2021 das Preisgeld 25.000 Dollar betrug, werden in 2022 und 2023 sogar 60.000 Dollar ausgeschüttet.

Lesezeit: 1 Minuten