Plus
Ochtendung

Meisterehrung beim Tennisverband Rheinland: Vereine zeigen sich solidarisch

Von Daniel Fischer
Alexander Specht (links), Präsidiumsmitglied für Sportentwicklung beim Tennisverband, freut sich mit den Frauen 40 des TC Rhein-Wied Neuwied über den Gruppensieg in der Rheinlandliga.
Alexander Specht (links), Präsidiumsmitglied für Sportentwicklung beim Tennisverband, freut sich mit den Frauen 40 des TC Rhein-Wied Neuwied über den Gruppensieg in der Rheinlandliga. Foto: Tennisverband Rheinland
Lesezeit: 1 Minute

„Ehre, wem Ehre gebührt“ – Unter diesem Motto veranstaltete der Tennisverband Rheinland (TVR) nach zwei Jahren Corona-Pause erstmals wieder seine traditionelle Meisterehrung. Neben den sportlichen Erfolgen stand ein weiteres Thema im Mittelpunkt, nämlich die Flutkatastrophe im Ahrtal und ihre Folgen.

Zum sage und schreibe 38. Mal wurde die Ehrung der Rheinland-Meister und Meisterinnen im Einzel sowie im Team aller Altersklassen ebenso wie die aus dem Rheinland stammenden Landes-Meister und -Meisterinnen in der Ochtendunger Kulturhalle von Anneliese Schönberg federführend organisiert und moderiert. In ihrer Begrüßungsrede blickte Kristina Weber, die Vizepräsidentin des TVR, ...