Plus
Eschborn/Neuwied

Männer 55 des TC Rhein-Wied schlagen sich bei ihrer 2:7-Niederlage beim Tabellenführer in Eschborn achtbar

Ulrich Gonsberg (links) war in Eschborn nicht im Einsatz. Michael Hartmann (rechts) verlor im Einzel und im Doppel.  Foto: Jörg Niebergall/RZ-Archiv
Ulrich Gonsberg (links) war in Eschborn nicht im Einsatz. Michael Hartmann (rechts) verlor im Einzel und im Doppel. Foto: Jörg Niebergall/RZ-Archiv

Die Tennis-Männer 55 des TC Rhein-Wied Neuwied haben auch ihr viertes Spiel in der Regionalliga Südwest verloren. Die 2:7-Niederlage des Aufsteigers beim Tabellenführer Tennis Eschborn war keineswegs unerwartet. Immerhin: Die Spieler aus Neuwied-Irlich schlugen sich an der Stadtgrenze der Main-Metropole Frankfurt durchaus achtbar. Die Gastgeber, die ihren Gegnern bis zu diesem Spiel erst einen einzigen Matchpunkt und gerade mal vier Sätze überlassen hatten, starteten mit fünf überwiegend klaren Zweisatzsiegen in den Einzeln in die Partie. Die Neuwieder Christoph Hilpisch, Reinhard Schröck, Toni Schweitzer, Ulrich Scheyer und Michael Hartmann waren jeweils chancenlos. Rainer Konrath besiegte hingegen seinen Eschborner Kontrahenten Bernd Müller klar mit 6:1 und 6:2 und holte den ersten Ehrenpunkt für die Gäste.

Lesezeit: 1 Minute
Eschborn/Neuwied. Die Tennis-Männer 55 des TC Rhein-Wied Neuwied haben auch ihr viertes Spiel in der Regionalliga Südwest verloren. Die 2:7-Niederlage des Aufsteigers beim Tabellenführer Tennis Eschborn war keineswegs unerwartet. Immerhin: Die Spieler aus Neuwied-Irlich schlugen sich an der Stadtgrenze der Main-Metropole Frankfurt durchaus achtbar. Die Gastgeber, die ihren Gegnern bis ...