Plus
Simmern

Kreismeisterschaft im Sportpark Simmern: Die ersten Sieger stehen fest

Bei den Tennis-Kreismeisterschaften, die nach jahrelanger Abstinenz unter anderem von Sportpark-Chef Lothar Rodenbusch (rechts, links Hannelore Wust vom Orga-Team), wieder ins Leben gerufen worden, stehen die ersten Sieger fest. Zwei von ihnen sind David Bröhr (U12, Zweiter von links) und Noah Bröhr (U16, Dritter von links). Gute Ergebnisse erzielten auch die Lingerhahner Geschwister Yannick Neu (Zweiter U16) und Cecile Neu (Zweite U16).
Bei den Tennis-Kreismeisterschaften, die nach jahrelanger Abstinenz unter anderem von Sportpark-Chef Lothar Rodenbusch (rechts, links Hannelore Wust vom Orga-Team), wieder ins Leben gerufen worden, stehen die ersten Sieger fest. Zwei von ihnen sind David Bröhr (U12, Zweiter von links) und Noah Bröhr (U16, Dritter von links). Gute Ergebnisse erzielten auch die Lingerhahner Geschwister Yannick Neu (Zweiter U16) und Cecile Neu (Zweite U16). Foto: Sportpark
Lesezeit: 1 Minute

Seit mehr als zehn Jahren gibt es sie nun wieder, die Tennis-Kreismeisterschaften, die früher fester Bestandteil des Kalenders im Rhein-Hunsrück-Kreis waren. Die ersten Wettbewerbe fanden im Sportpark Simmern bereits statt, an den beiden kommenden Wochenende geht es weiter.

Sportpark-Chef Lothar Rodenbusch hatte schon im Vorfeld gesagt: „Die Meldelisten sind aber noch klein.“ Das verwundert nicht, denn gut Ding will Weile haben, da die Meisterschaften erst jetzt wieder ins Leben gerufen worden sind. In den Altersklassen Jungen U16, Mädchen U16 und Jungen U12 wurden im Sportpark die ersten Sieger ...