Archivierter Artikel vom 21.06.2021, 19:35 Uhr
Plus
Region Nahe

Kirnerinnen pokern nicht: Remis genügt ihnen

Der Doppelspieltag in der Tennis-Oberliga hielt für die Männer des TC Gensingen ein Kuriosum parat: Beim Heimspiel gegen den TC BASF Ludwigshafen II gaben die Gensinger sämtliche vier Drei-Satz-Spiele ab und unterlagen unglücklich mit 4:5. Einen Tag später las sich die Bilanz völlig anders: Der TCG sicherte sich alle vier Match-Tiebreaks und gewann das Derby beim TSV Schott Mainz mit 8:1. „Das war ungewöhnlich. Uns wäre es auch lieber gewesen, wenn wir in Mainz ein Drei-Satz-Spiel abgegeben hätten und dafür gegen Ludwigshafen eines gewonnen hätten, aber das lässt sich nicht ändern“, sagte Teamsprecher Jelle Ackermann.

Von Olaf Paare Lesezeit: 5 Minuten